Tag 11 und die Verlängerung: von Klagenfurt nach Hause

Und täglich grüßt das Murmeltier: es ist schon wieder Sonntag Smiley

6:30 Uhr – wo bin ich? Ach ja, da war ja was gestern: in Klagenfurt

Ab zum Frühstück und mal schauen was heute alles passiert. Der Wirt sieht mich und ich ihn zum ersten mal – man schwatzt & lernt sich kennen. Ein netter Mensch Smiley

Während ich frühstücke, bringt er mir einen Zettel: WLAN Passwort der Pension, Rufnummern des ortsansässigen Harleydealers und eine Notrufnummer für Bikerpannen und dann steht da noch eine 4 stellige Nummer: die Kombination für das Schloß seines Fahrrades – ich soll’s mir nehmen, dann müsste ich wenigstens nicht zu Fuß am Sonntag umherlaufen – ich fühle mich wohl und freu mich hier gelandet zu sein Smiley

Nach dem Frühstück schnappe ich mir das Fahrrad (zum Glück habe ich noch eine Jeans sowie Halbschuhe in einer meiner Plastiktüten gefunden) und erkunde die Gegend – ich kann mich erinnern, wie ich in der Nacht zu Fuß hergekommen bin, fahre den Weg zurück mit dem Fahrrad bis zum Harleydealer und sehe meine Maschine im Hof stehen – alles wird gut Smiley

Klar, der Laden hat zu, eine Klingel gibt es nicht – vor dem Laden steht ein Anhänger mit einer vertrauenserweckenden Botschaft auf der Plane

Kroatien_342

Also muss da noch jemand außer mir sein, oder zumindest irgendwann mal kommen….

Das Café gegenüber hat geöffnet, also radle ich dorthin, setze mich an einen Tisch mit Blick zum HD Dealer, bestelle einen Kaffee und warte, warte, warte…..

Kroatien_343

Nach dem dritten Kaffee und dem zweiten Plundergebäck frage ich mal nach, wie lange denn geöffnet sei: bis 17 Uhr, ok. Der Rest ist schnell erzählt: Beim HD Dealer waren den Tag über 14 interessierte, durch die Schaufenster spechtende Leute, 8 davon haben sich für meine geparktes Moped interessiert und es wurde 17 Uhr – keiner kam und schloss den Laden auf….

Es wurde 17 Uhr ich zahlte und ging – was sollte ich auch machen – es ist eben Sonntag.
Wenigstens ist schönes Wetter und die Sonne scheint den ganzen Tag!

Die anderen sind bestimmt schon lange zu Hause….

Es wurde Abend, es wurde Tag: die Verlängerung, der 12. Tag begann…..

Der HD Dealer macht zwar erst um 9 Uhr auf, ich bin dennoch schon um 7:30 Uhr da.

Ich habe Glück: an einem der Schreibtische sitzt schon jemand – fluchs geklopft und man öffnet mir freundlich die Tür! Kurz die Situation erklärt und ich habe schon wieder Glück: Schlauch und noch ein passender Reifen sind am Lager – zur Sicherheit entschließe ich mich, den neuen Reifen auch montieren zu lassen – ich weiss ja nicht, wie lange ich schon mit Minderdruck gefahren bin….

Um neun Uhr öffnet die Werkstatt, ich warte also in ‘meinem’ Kaffee gegenüber…..

Beim letzten Reifenwechsel (ist erst 2 Wochen her und ich hatte ja extra wegen der langen Tour einen neuen Reifen aufziehen lassen!) wurde nicht sauber gearbeitet: die Felge hätte innen überarbeitet gehört, da ziemlich rostig und ausserdem tauscht man das Felgenband – wäre das gemacht worden, hätte die Felgeninnenseite vermutlich nicht den Schlauch beschädigt Trauriges Smiley – Ich ärgere mich saumäßig – vor allem wenn ich die Extrakosten fürs Abschleppen, übernachten und die erneute Reifenmontage zusammenaddiere……

Vielen Dank an dieser Stelle an die Jungs von HD Klagenfurt, dass alles geklappt hat und ich als erster in der Werkstatt dran kam Smiley

Gegen 12Uhr komme ich dann endlich weg – es fährt sich gut mit Luft im Reifen und trocken ist es auch Smiley

100km weiter halte ich an – die Färbung am Himmel gefällt mir gar nicht

Kroatien_345

Da stimmt doch was nicht: so wenige Mopeds auf dem Parkplatz….

Rein in die Regenklamotten – man hat ja Übung Smiley

Kaum dass ich den Parkplatz verlassen habe, geht’s auch schon los mit dem kühlen Nass von oben – ich wusste noch nicht, dass dieser Zustand für den Rest des Tages so bleiben sollte. Unterwegs noch kurz die 2 Wochen alte H4 Birne getauscht weil durchgebrannt und beim nächsten Tankstopp die Fassung des Rücklichtes repariert weil ‘rausvibriert’ – mit Licht am Zweirad fühlt man sich bei Regenfahrt wohler Smiley

Ich liege gut im Rennen – es könnte klappen gegen 19 Uhr zu Hause sein!

Was ich nicht weiß, weil ich kein Radio unterm Helm habe – es gibt eine Vollsperrung der A8 kurz vor der Raststätte Burgau! Ich bemerke den Stau bei Dachau und denk mir nichts – kannst ja im Schritttempo langsam auf der mittleren Spur weiterfahren Smiley

Leute, das ging sage und schreibe für ca. 30km so!!!

Vorne angekommen, die mittlerweile völlig durchnässten Handschuhe ausgezogen, hab ich mich bei den Autofahrern mal erkundigt, was denn eigentlich los sei – naja, wie vorhin geschrieben: Vollsperrung wegen Hochwasser auf der Autobahn – “warum immer ich” denke ich mir….

Kroatien_349 Kroatien_350

2 1/2 (in Worten zweieinhalb!) Stunden später war dann eine Spur befahrbar – mittlerweile stockdunkel, immer noch strömender Regen und ich mit dem einzigen Moped weit und breit, toll! Zum Glück kam dann auf der Albhochfläche noch eine ordentlich Nebelsuppe sowie eine Baustelle nach der anderen dazu – ganz klasse zum Fahren – insbesondere dann, wenn sich die gefühlten 400 Watt Nebelrückleuchten der Pkws in den Millionen Regentropfen auf dem Visier brechen und funkeln wie Supernovas am Firmament…!

19 Uhr war nicht ganz, es ist 23:15 Uhr – ich bin zu Hause – am Stück & endlich!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s